Thermitversuch

Sicherheitshinweise

Ausgangsstoffe über Nacht bei 150°C im Trockenschrank trocknen (mit feuchten Edukten kann sonst das glühende Reaktionsgemisch aus dem Tiegel herausgeschleudert werden.

Chemikalien

  • 7.5 g Aluminiumgrieß oder Aluminiumpulver
  • 25 g Eisen(III)-oxid Fe2O3

Geräte

  • Kleiner Keramik Blumentopf
  • Stativ
  • Eisengefäß mit Sand gefüllt

Versuch

Der Keramiktopf wird ins Stativ gehängt und das Loch am Boden mit einigen Lagen Filterpapier abgedeckt. Unterhalb des Topfes stellt man das mit Sand gefüllte Gefäß.

Das trockene Aluminiumpulver und das Eisenoxidpulver werden sorgfältig vermischt und in den Topf gefüllt. In der Mitte wird ein Loch freigedrückt und mit Magnesiumgranalien gefüllt. Darin wird ein Sternspritzer senkrecht hineingesteckt. Der entzündete Sternspritzer entzündet das Magnesium und dieses die Thermitreaktion.

Unter starker Hitzeentwicklung schmilzt das entstandene elementare Eisen durch den Topfboden und läuft in den Sand, wo es abkühlen kann.

Chemie

Die Mischung aus Aluminiumgrieß und Eisenoxid setzt sich unter starken Hitzeentwicklung auf ca. 2400⁰C zu Eisen und Aluminiumoxid um.

2 Al + Fe2O3 -> Al2O3

Entsorgung

Nach vollständigem Abkühlen kann das Reaktionsprodukt über den Hausmüll entsorgt werden.

Video

Theme von Anders Norén