Natrium in Wasser, der wohl berühmteste Chemieunterrichtsversuch aller Zeiten ist wieder mal gut gegangen.

Vielen Dank für das Video: Zusendung WPG-Chemie 2015/16 

Am Schluss fliegt das Zeug immer in die Luft, diesmal sogar ohne das Gefäß zu zerstören. Weshalb ist das so?

flaskman_taks_rightFlaskman: Beim Auflösen von Natrium in Wasser wird neben der Natronlauge auch Wasserstoff erzeugt.

Dieser Wasserstoff entsteht dabei in einer besonders reaktionsfreudigen Form und man kann sich verlassen, dass er bei der entstehenden Hitze mit dem Luftsauerstoff in Form einer Knallgasreaktion explodiert.

Natrium_Wasser_RG

flaskman_running_leftAber Achtung: Manchmal bleibt das Natriumstück beim Herumschwimmen im Gefäß an der Glaswand „kleben“. Das Ergebnis kann man sich vorstellen. Deshalb fügt man bei diesem Experiment immer ein wenig Spülmittel hinzu, um die Oberflächenspannung zu reduzieren und dieses Phänomen möglichst zu vermeiden.